Mein Highlight im Jahr ist immer die Connichi in Kassel. Wieso? Weil man dort sehr viele tolle, nette und vor allem kreative Menschen trifft. Nicht nur mit den vielen Models kommt man so bestens und freundlich ins Gespräch, sondern teils auch mit vielen anderen Fotografen.

Rausch

Man gerät geradezu in einen Fotografier-Rausch. Man kann gar nicht soviel Cosplayer ansprechen, wie man fotografieren möchte. Nachdem man 1000de Bilder endlich hat, fällt einem auf…“Oh nein, da sind weitere 22.567 Cosplayer, die ich auch gerne fotografiert hätte!“

Besonders wertvoll, und auch oft lustig, sind so manche Geschichten, die man in diesen 3 tollen Tagen so erlebt.
Nicht nur, dass man Freundschaften deutschlandweit, oder sogar weltweit knüpft.

Story

Besonders witzig u.a. war dieses Jahr eine Begegnung mit einer jungen Frau.
Am Samstag, wo es aus Eimern vom Himmel regnete, postierte ich mich in der Lobby des Hotel Ramada, um ggf. dort ein paar Cosplayer abzulichten.

An einem Pfeiler stand schüchtern eine Cosplayerin, die echt „zum Fürchten“ aussah. Selbst für mich als großer Fan von Horror- und Slasherfilmen! Sie stellte „Lady Death“ dar. Ich überlegte 5min, ob ich sie anfragen sollte für ein Foto. Normal für mich gar kein Problem, die Models anzusprechen.

Aber dieses Kostüm…man muss bedenken, man konnte ihre Gesichtsregungen kaum sehen, und man konnte so wenig abschätzen, ob das Gegenüber einem freundlich gesinnt war, oder nicht. Ich nahm allen Mut zusammen und ging zu ihr. Sie willigte freundlich ein. Ich schoss ein paar Fotos, gab ihr meine Karte (wie den meisten anderen Models auch) und verschwand.

Abends bestätigte ich dann eine Menge Facebook-Freundesanfragen und machte mich fertig für den nächsten Tag auf der Connichi.
U.a. war eine junge Frau namens „Kim“ dabei. Ich dachte noch so…“och nett, die versuche ich morgen mal zu finden und zu fotografieren in ihrem Lara Croft Kostüm…aber…wieso kommt die gerade auf mich???.“

Nachmittags, nach schon 100derten Shots, lief ich durch den Stadthallengarten (wo mehr als 5000 Cosplayer unterwegs waren!) und wurde fast von einer Gruppe Cosplayern umgerannt, die irgendwie schnell zum Essen oder nach Hause wollten.
Und da sah ich sie! Ich rief sofort:“ BIST DU KIM“?

Sie bestätigte. Ich fragte sie, woher sie mich kennt, da sie mich um Freundschaft angefragt hätte!
Sagt sie: „Äh??? Natürlich!!!!…Du hast mich doch gestern fotografiert!!!“….Ich war verwirrt. Ich habe ein echt gutes Gedächtnis für Gesichter,  s i e war mir aber bisher nie untergekommen.
Sie: „Mensch, ich war doch „Lady Death“ gestern in der Hotel Lobby“…Da fiel ich echt vom Glauben ab, den ich gar nicht habe!

Unfassbar! Unter der gruseligen Maske von „Lady Death“ steckte also diese tolle Frau, nun als „Lara Croft“ kostümiert!

Tja, solche Geschichten schreibt nur die Connichi, und ich hier auf!

Gruß an alle, die ich fotografieren durfte. Schaut auf meiner Flickr-Seite vorbei. Wenn Ihr Euch findet und das Foto möchtet, schreibt mich an! Ich lade es gerne bei Dropbox hoch!